Ist eine Hypnose für jeden gut?

Es gibt einige wenige Umstände oder Krankheiten, bei denen von einer Hypnosesitzung abgesehen werden sollte. Mehr darüber erfahren Sie hier>>

Was ist, wenn ich gar nicht hypnotisiert werden kann?

Es ist sehr selten, dass ein Mensch sich nicht in die hypnotische Trance versetzen lässt. Um sicher zu sein, ob Sie diese Fähigkeit besitzen, verwende ich verschiedene Vortests. Falls die Hypnose bei Ihnen wirklich nicht die richtige Methode sein sollte, kann ich Ihnen ein genauso effektives Coaching z.B. mit CQM (Chinesische Quantum Methode) anbieten.

Was ist, wenn ich etwas Peinliches erfahren werde?

Sicherlich hat jeder Mensch schon mal Dinge getan oder erlebt, die ihm im Nachhinein unangenehm waren. Nur, wenn es für Sie in ihrer jetzigen Situation hilfreich und wichtig ist, wird ihr Unterbewusstsein Sie darauf lenken. Alles Gesagte bleibt unter uns, denn ich stehe wie jeder Arzt unter Schweigepflicht.

Wie soll ich über das Erlebte sprechend und dennoch während der Hypnose entspannt bleiben?

Die Hypnose ist ein wohliger Entspannungszustand, eine angenehme Schwere umgibt ihren Körper. Unter Anleitung ist es dennoch möglich zu kommunizieren, anfangs mag es sich etwas sperrig anfühlen, aber es geht.

Was ist, wenn die Entdeckungen traumatisch oder vertstörend sind? Könnte sich mein Zustand dadurch verschlimmern?

Eine Hypnose sollte nur von professionell geschulten Hypnotiseuren durchgeführt werden, da diese in der Lage sind, jede Situation adäquat zu leiten und zu handeln. Ein wichtiger Bestandteil der Hypnose ist die Anamnese, bitte beantworten Sie alle Fragen wahrheitsgetreu. Auch in der Hypnose können Sie jederzeit mitteilen, wenn Ihnen etwas unangenehm sein sollte.

Was ist, wenn es gar keine Reinkarnation gibt und mich selbst zum Narren mache?

In der Reinkarnationhypnose werden sich langsam innere Bilder entwickeln, die mit ihrer Persönlichkeit eng im Zusammenhang stehen. Ob es sich dabei um tatsächliche frühere Leben handelt, sollte jeder für sich selber entscheiden dürfen. Die Erfahrung für sich, ist schon ein tolles Erlebnis.

Wie bezahle ich die Sitzung?

Fragen Sie ihre Krankenkasse, ob die Leistungen von Heilpraktikern übernommen oder bezuschusst werden. Bei privaten Krankenkassen oder Zusatzversicherungen ist das im Einzelfall möglich.  Das Honorar kann auf ein Konto überwiesen oder sofort beglichen werden.

Welche Vorteile bietet eine Privatleistung?

  • Schnelle Terminevergabe. Bei niedergelassenen Psychotherapeuten gibt es häufig Wartezeiten von mehreren Monaten.
  • Sie haben freie Methodenwahl.
  • Kürzere Therapiezeiten. Bereits nach wenigen Sitzungen werden Veränderungen sichtbar.
  • Sie erhalten ohne bürokratischen Aufwand schnelle Hilfe.
  • In vielen Fällen ist es möglich die Kosten steuerlich abzusetzen.
  • Weder Krankenkasse noch Arbeitgebern erfahren von ihrer Behandlung.

Ich muss meinen Termin absagen oder verschieben

Sollten Sie einmal einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, benachrichtigen Sie mich bitte rechtzeitig. Ansonsten entsteht für mich ein 100%iger Verdienstausfall. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass ich Ihnen mein Honorar in Rechnung stelle.

  • Terminabsage unter 24 Stunden 100% Honorar
  • Terminabsage unter 48 Stunden 50% Honorar
  • Rechtzeitige Terminabsage kostenfrei.

Schweigepflicht

Die Einhaltung der Schweigepflicht ist für mich selbstverständlich. Auch bin ich weder der Krankenkasse oder einer anderen Institution gegenüber auskunftsverpflichtet, außer Sie wünschen es ausdrücklich und geben mir ihre schriftliche Einverständniserklärung.

Ermäßigung

Selbstzahlende Schüler, Studenten und Berechtigte erhalten nach Absprache individuelle Ermäßigungen. Sprechen Sie mich darauf an!

Qualitätssicherung

Ein professionelles Therapeutennetzwerk steht mir zum regelmäßigen Austausch zur Verfügung. Die Teilnahme an Supervision und ständige Weiterbildung sind für mich selbstverständlich.