Kinder & Familie

Dass Kinder die Symptome der Familie in sich tragen können, ist keine Binsenweisheit. Hohe Sensibilität und der Wunsch, es den Eltern möglichst recht zu machen, zieht leicht Familienthemen in die eigene Wirklichkeit.

Der Weg zuerst einmal bei sich zu schauen, birgt Möglichkeiten in sich, Projektionen und Verschiebungen auszuschließen.

Bis zum 6. Lebensjahr wird zuerst die Elternarbeit ins Auge gefasst, um dann dem Kind den gewünschten Weg zu ebnen. Das schafft neue Perspektiven für den gesamten Familienverbund. Systemisch zu denken ist  nicht nur modern, sondern nimmt wahr, dass die alleinige Arbeit mit dem Symptomträger nicht der Königsweg ist.