Burn-Out mit Hypnose vorbeugen und behandeln

Burn-Out mit Hypnose vorbeugen und behandeln

Ein Burn-Out Betroffener muss für etwas so richtig gebrannt haben, bevor er ausbrennt.

Wird der Brand jedoch immer größer und wird er nicht rechtzeitig gelöscht, so brennt alles nieder. So lange bis es nichts Brennbares mehr gibt. Überträgt man dieses Bild auf den Menschen, dann bedeutet es, das alle Signale nicht wahr oder ernst genug genommen wurden. Manche Menschen ignorieren oder leugnen ihre Gefühle solange, bis nichts mehr geht, oder aber sie können nicht einordnen was gerade mit ihnen geschieht.

Ein Burn-Out wird nie alleine durch die zu hohe Arbeitsbelastung ausgelöst. Es kommen immer noch Störungen der inneren Verarbeitung hinzu. Hohe Anforderungen an sich selbst verbunden mit Selbstwertproblemen, Angst und unverarbeiteten Gefühlen. Diese Gefühle sind als Ursache ihrer jetzigen Krankheit zu verstehen. Sie treiben Sie an und lassen Sie nicht zur Ruhe kommen. Die Betroffenen geraten in einen Zustand geistiger und emotionaler Erschöpfung.

Die Wurzeln liegen in der frühen Kindheit, denn als Kind lernten wir den Erwartungen der Erwachsenen bzw. der Eltern insbesondere zu entsprechen. Vielleicht wurde uns gezeigt, dass besonders gute Leistungen belohnt werden oder wir mussten besonders brav sein. Wir versuchen oft noch immer den Erwartungen anderer gerecht zu werden. Dabei ist uns die Wahrnehmung für eigene Bedürfnisse verloren gegangen.

 

Was ist Hypnose?

Die medizinische Hypnose wird oft bei Angst, Panik und Stresszuständen eingesetzt. Es handelt sich bei der Hypnose um einen sehr tiefen Entspannungszustand, der oft als Schlaf bezeichnet wird.

Es handelt sich lediglich um einen veränderten Bewusstseinszustand, der auch Trance genannt wird. Unsere Wahrnehmung ist auf eine Tätigkeit gerichtet, so dass die restliche Umgebung bedeutungslos wird und langsam verschwimmt. Das Außen wird weniger wahrgenommen und gerät aus dem Blickfeld. Selbst in tiefer Trance haben Sie alles unter Kontrolle. Sie werden nichts tun oder sagen, was sie nicht im Wachzustand auch tun oder sagen würden.

Jeder Mensch ist mehrmals täglich in einer ganz natürlichen Trance. So erleben wir sie z. B. morgens, wenn wir uns zwischen wachen und schlafen befinden. Aber auch wenn wir aufmerksam fokussiert bei einer Sache sind, etwa dem konzentrierten Lesen oder bei kreativen Tätigkeiten. Es stellt sich eine ruhige und langsame Atmung ein, die Muskeln entspannen sich und die Blutgefäße erweitern sich, das Herz- Kreislaufsystem harmonisiert sich und die Stresshormone sinken.

Das Gehirn befindet sich in einem unkritischen Zustand, in dem es die gesprochenen Worte in die eigene Vorstellung umwandelt und es als real akzeptiert. Durch das entstehen von inneren Bildern werden kreative Prozesse aktiviert und konstruktiv in neue positive Möglichkeiten verwandelt.

Tritt in der inneren Welt des Klienten eine neue positive Erfahrung ein, wird das Gehirn alle dafür notwendigen Zentren im Gehirn aktivieren. Das Gehirn nimmt diese Erfahrung als real hin und speichert sie. Kommt es in Folge zu ähnlichen Situationen erinnert sich das Gehirn an die erfolgreiche Auswirkung in der inneren Welt der Hypnose und macht sie sich zu Nutze.

Die Aktivwachhypnose ist eine weitere Möglichkeit für Menschen, die schwer in Trance gehen oder starke depressive Ansätze haben. Durch die fließenden und monotonen Bewegungen auf dem Ergometer, wird ebenfalls ein Zustand der erhöhten Aufmerksamkeit erreicht.

Beim Burn-Out stehen der Stressabbau, die Bearbeitung von psychischen Ursachen und die Selbstwertsteigerung im Vordergrund der Therapie. Der Klient erlernt Selbsthypnosetechniken um aktiv dem Stress vorzubeugen und weiter abzubauen. Er lernt sich selbst wieder mehr wahrzunehmen und es fällt ihm wieder leichter seine Grenzen zu erkennen. 

 

Tiefenentspannung mit Hypnose

Die Tiefenentspannung mit Hypnose bietet eine Möglichkeit dem Körper Ruhe und Erholung zu geben. Man geht davon aus, dass sich der Körper von den im  Wachzustand  auftauchenden Störungen befreit und sich auf die Regeneration konzentriert. Eine Beruhigung des vegetativen Nervensystems führt zur Steigerung des Immunsystems, da in diesem Zustand keine oder nur sehr wenige Stresshormone produziert werden. Oft lösen sich auch körperliche Verspannungen.

 

Analytische Hypnose

In der analytischen Hypnose geht es hauptsächlich darum, die Probleme an der Wurzel aufzulösen. Sie wird auch aufdeckende oder Ursachen orientierte Hypnose genannt. Hier können die Ursachen für das heutige Problem gefunden werden, die meistens in der frühesten Kindheit entstanden sind. Vielleicht wird eine Stimme in Ihnen laut die immer wieder sagt:

„Du kannst das nicht“…
„Du bist zu blöd“…
„Alles ist schwer“.

In der Hypnose gehen wir dem auf den Grund und schauen uns den „inneren Kritiker“ an,dessen Geburtsstunde in unseren ersten Lebensjahren war, genauer an.

 

Selbstwertsteigerung

Um den Burn-out hinter sich zu lassen, ist es wichtig auch das Selbstbewusstsein zu steigern. Es kann vorkommen, dass wir in bestimmten Situationen nicht in der Lage sind, unsere Meinung zu äußern. Was uns daran hindert, unsere persönlichen Grenzen zu setzten und uns damit in eine Überforderung führt. Enttäuschungen und schlechte Erfahrungen, sowie die Erziehung können Ursache für ein mangelndes Selbstbewusstsein sein. Im Unterbewusstsein kann man direkt dort ansetzen, wo mehr Selbstbewusstsein benötigt wird. Durch positive Visualisierungen und die Analyse wird der Klient gestärkt und zunehmend wieder Vertrauen aufgebaut. Die positiven Visualisierungen können auch Bestandteil der Selbsthypnose sein. Sie kann zudem helfen, sich auf eine bestimmte Situation vorzubereiten.

Mein Name ist Jasmin Thiele, als ausgebildete Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnosetherapeutin helfe ich Menschen in Stresssituationen gelassener zu werden und ihre Leistungen deutlich spürbar zu verbessern.

 

 

Beitrag teilen
Nach oben scrollen